Die Zeichen stehen auf Abschied

Egal wie man es drehen und wenden möchte.
Fakt ist: “ Niemand bleibt als Muster auf dieser Welt“ !
Klingt vielleicht blöd und in jungen Jahren fällt einen der Spruch, erheblich leichter als im alter trotzdem, muss (bis Dato) jeder von uns einmal Abschied nehmen. Ob Hund, Katze, Maus oder Mensch ist völlig Egal !

Versteht mich bitte nicht falsch. Ich möchte mit dem Thema keine Likes haben nur um mein Ego zu befriedigen. Vielmehr schreibe ich mir meine Gedanken von der Seele.

Das ist Teddi ein Mitglied der Familie Roch

Teddi ist 10 Jahre alt und hat leider einen Herzfehler.
Die Herzklappen schließen nicht mehr richtig und dadurch hat sich, Wasser in der Lunge angesammelt. Also das volle Programm !

Wie damit umgehen ?
Als erstes (bei der Diagnose) dachte ich mir, ach schon nicht so schlimm ein paar Pillen und dann wird das noch lang gut gehen ! Und in der Tat, eine Weile ist das auch so gewesen.
Also schiebt man die Gedanken an den Tod wieder zur Seite und verdrängt die Realität.

So ist der Mensch. Manchmal lügt man sich selber etwas vor um nicht von Problemen überwältigt zu werden und in eine Lethargie zu verfallen.

Früher oder später wird man dann wieder knallhart auf den Boden der Tatsachen zurück geholt. Dem geliebten Tier geht es plötzlich schlechter und Du stehst im Konflikt von einer geliebten Seele abschied nehmen zu müssen.

Man fragt sich welche Maßnahmen machen noch Sinn ?
Kaufe ich 4 Kilo oder lieber nur 1 Kilo Hundefutter ?
Soll der Hund (wenn er leidet) eingeschläfert werden und kann ich das überhaupt entscheiden ? Schließlich bin ich ja nicht Gott und möchte zu meinen im Leben eh schon zahlreichen begangenen Fehlern, nicht noch zusätzlich der Tötung von unseren Hund angeklagt werden.

Und im gleichen Augenblick überwältigt Dich Hilflosigkeit und Trauer !
Mit dem Hund verbundene Erlebnisse, Gefühle etc, alles schießt Dir durch den Kopf.
Und Du hast einfach nur Angst !

Da hilft es schon enorm wenn man jemanden zur Seite hat (so wie ich meine Frau) die sagt: „Markus solange der Hund nicht leidet und sich quält, versuchen wir ihm so gut wie es geht, zu helfen“. Oder ein guter Tierarzt der im richtigen Moment die passenden Worte findet.

Aber trotz aller Klarheit haben meine Frau und ich Angst.
Angst und Sorge um ein Mitglied der Familie.

Teddi wir lieben Dich !

Aber ist es nicht die Liebe, die uns zu Menschen macht ?

UPDATE 07.01.2019
Was wir mit Dir verloren, versteht so mancher nicht, nur die, die wirklich lieben, wissen, wovon man spricht. Ruhe in Frieden Teddi ! Wir haben Dich geliebt und Du bleibst für immer in unseren Herzen !

Ruhe in Frieden